Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    pascale1974

    sommerkind21
   
    tagebuch-einer-liebenden

    wahrheitstraeumerin
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde


Letztes Feedback
   7.03.17 10:08
    Schwule Vampire? Klingt
   17.03.17 15:03
    Hallo Maryvkelly :),
   17.03.17 15:05
    * hier nochmal der Link:
   17.03.17 15:08
    So alle guten Dinge sind
   13.04.17 02:46
   


http://myblog.de/maryvkelly

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
04 Teile etwas Mutmachendes

Es ist wohl ungefähr zwei Jahre her, als ich, ganz artiger Bewohner, meinen Mist zum Müllplatz der Wohnanlage brachte, und dort, zwischen den kastenförmigen, schwarzen Kontainern, eine weggeworfene Ochidee entdeckte. Sie steckte in einer hohen Glasröhre, und war fast verblüht, bis auf eine einzige, blassgelbe Blüte, welche hartnäckig davon zeugte, dass noch Leben in der edlen Pflanze steckte.

Ich muss gestehen, ich hatte bereits eine Orchidee, die seit Jahren nicht blühte, also konnte ich mich nicht unbedingt damit rühmen einen grünen Daumen zu besitzen.

Dennoch nahm ich das weggeworfene Gewächs mit, denn wenn ich es am Müllplatz vergammeln ließ, würde es definitiv sterben. So hatte es in meinem Wohnzimmer wenigstens die Chance langsam und blütenlos, in Würde zu Grunde zu gehen.

Gut, das neue Orichdeenkind war also da und wurde genauso sporadisch gepflegt wie meine anderen (zum Glück recht robusten Pflanzen), nämlich immer dann, wenn es mir trotz meiner oft recht dichten Tagesplanung in den Sinn kam.

Das kleine Ding blühte zwar nicht, aber es lebte – auch gut. Mehr hatte ich ja eigentlich gar nicht gewollt.

Als ich im vergangenen Frühling schließlich umzog, erhielten die Orchideen in meinem „Gartenzimmer“ einen neuen Platz, und der schien optimal zu sein. Denn im darauffolgenden Winter blühte nicht nur meine alte, jahrelang ruhende Orchidee, sondern auch das Pflänzchen vom Müll, und das in einem Ausmaß, das wirklich atemberaubend war!

Wenn ich jetzt in meinem Gartenzimmer sitze und schreibe, betrachte ich gerne die üppigen, hellgelben Blüten, spüre die Kraft dieser Orchidee, und eine unendliche Freude darüber, dass sie sich auf so wunderbare Weise bei mir für ihre Rettung und zweite Chance bedankt.

Und ein bisschen tanzt diebische Schadenfreude in mir, darüber, dass der dumme Mensch der dieses herrliche Gewächs achtlos weggeworfen hat, nun nichts von all der wunderbaren Schönheit sehen kann...

 

Also, nicht unterkriegen lassen, sich seinen Platz an der Sonne und seine Daseinsberechtigung im Leben erkämpfen (auch wenn man eine Orchidee ist), und vor allem: niemals kleine Pflanzen zum Müll werfen, bevor sie nicht tatsächlich tot sind!

Mit lieben Grüßen, macht's gut und Adieu – Mary V. Kelly

 

#wirsindtraumfaenger

4.3.17 18:39
 
Letzte Einträge: 25 Mit wem willst du am liebsten träumen?, 26 Wer liegt auf deinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) ganz oben?, 29 Ein wahr gewordener Traum, 30 Wie hältst du Träume fest?, Servus ihr Lieben!, MUSENKÜSSE


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung